Down in the cave

Hier stehen die Infos zum Uru Onlinemodus ab August 2004.
Antworten
Benutzeravatar
Relikt
Forscher
Beiträge: 9
Registriert: 13.04.2006, 16:30
Wohnort: Kiel
Alter: 61

#1 Down in the cave

Beitrag von Relikt » 25.04.2006, 14:55

Hallo Gemeinde,
nachdem ich über dieses Forum und Hordaths freundliche Hilfe wohlbehalten in der Stadt angekommen bin, habe ich dort erstmal ein wenig Probleme gehabt (das Spiel ist bei mir schon etwas her). Zum Glück gibt es freundliche Guides, die einen mit der Navigation zwischen den Welten und den Gemeinden vertraut machen. Für diejenigen, die das Gameplay wiederholen, gibt es derzeit nicht so sehr viel neues. Ich denke aber gerade für Neueinsteiger ist es immer noch ein faszinierendes und technisch interessantes Spiel.
Die Online-Version hat natürlich den großen Vorteil der Gesellschaft anderer Spieler (wer es mag), die Hilfe leisten können, wenn man der Logik der Entwickler nicht mehr folgen kann oder sich schlichtweg verrannt hat. Andererseits kann Gesllschaft auch den manchmal alptraumhaften Eindruck menschenleerer, bizarrer Welten abmildern (der besonders dann entsteht, wenn mann stunden-/tage- oder sogar wochenlang festhängt, wie es mir bei Riven passiert ist - die sch... bunten Kügelchen auf dem Dach des Wasserspeichers konnte ich schließlich nur mit externer Hilfe ganz richtig platzieren).
Zurück in die Höhle:
Auch wenn das Gameplay nicht wesentlich abweicht - es passieren eigenartige Dinge dort unten, es gibt Gerüchte, versteckte Hinweise, manchmal spukt es auch ein bischen. Die Freunde des Unheimlichen werden auf Ihre Kosten kommen.
Natürlich sind die Welten und die Gemeinden auch Chat-Räume in denen man mit anderen "Seelen" kommunizieren, quatschen und jede Menge Zeit verschwenden kann. Ich habe mich im wesentlichen auf englisch-amerikanischen Chat beschränkt (das vitalisiert den grauen Klumpen hinter den Augen) und hier sehr nette und interessante Gespräche geführt.
Allerdings gilt: Trau schau wem
Auch im Chat kann man Begegnungen der dritten Art haben. Wer mal reingehört hat - insbesondere im Empfangsbereich, kann den Eindruck haben hier sind nur durchgeknallte Poser am Werk ... mitnichten liebe Freunde, mitnichten.
Zu berücksichtigen sind allerdings die Zeitzonen.
An der amerikanischen Ostküste ist es 8 Stunden früher, so dass es für uns erst ab Mitternacht interessant wird (16:00 Uhr dort).
_____________________________________________________________
Unterm Strich: Die Reanimation von Uru-Live wäre für Fans, Interessierte und bitte gerne größere Kreise sicher wünschenswert. Es könnte ein ziemlich einzigartiger Treff für die Freunde phantastischer Welten werden. Der jetzige (Cyan-)Server ist eine Erkundungssonde, die ausloten soll, ob das ganze finanziell darstellbar ist.
Also bitte: Kommt alle und sagt es weiter.

Gruß J.C. [Relikt]

P.S.: Nochmal Dank an Hordath und ireen (my lost guide), besonderen Gruß an Kelkah (a young guy from Bavaria): think twice.
Benutzeravatar
ireenquench
Forscher
Beiträge: 640
Registriert: 07.02.2004, 11:27

#2

Beitrag von ireenquench » 25.04.2006, 18:59

Schön, dass es dir in den bewohnten Höhlen gefällt Relikt :) Wir sehen uns.
"Sometimes there's a fine line between important research and fun stuff." Bild

__________________________
Besucht das D'ni Museum of Art - eine Fan-Seite für Myst- und Kunstfreunde.
Benutzeravatar
hordath
Forscher
Beiträge: 792
Registriert: 15.02.2004, 16:02
KI-Nummer: 543757
Wohnort: Pforzheim
Alter: 68
Kontaktdaten:

#3

Beitrag von hordath » 26.04.2006, 12:57

Schön, dass auch mal was Positives rüberkommt :jump: :feier: :jump: :feier:

Weiterhin viel Spaß und Freude mit dem Spiel :wink:
Gruß
Hordath und die NULPen

Ich bin verantwortlich für das was ich schreibe, nicht für das was du glaubst zu verstehen
Benutzeravatar
kelkah
Forscher
Beiträge: 10
Registriert: 09.04.2006, 20:54
Wohnort: München
Alter: 38

#4

Beitrag von kelkah » 27.04.2006, 22:49

Hoffe, daß es Dir auch weiterhin gut gefällt und sich gesund wiedersieht.
Antworten